antarktis-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  Spitzbergen Shop  
Marker
Home* Reiseberichte & FotogalerienAntarktis-Blog → Ushua­ia – 11. März 2018

Ushua­ia – 11. März 2018

Die Bil­der mögen dem einen oder der ande­ren bekannt vor­kom­men. Kein Zufall, denn genau hier ging vor vier Wochen die Ant­ark­tis-Fahrt zu Ende, und wir haben uns hier von der Anne-Mar­ga­re­tha und ihrer Mann­schaft ver­ab­schie­det. Und nun dür­fen wir hier wie­der an Bord! Same place … aber ansons­ten wird hier gar nichts „the same“ sein. Nur die ers­ten Schrit­te ent­spre­chen der Ant­ark­tis-Fahrt, der offi­zi­el­le Abschied in Ushua­ia, Päs­se stem­peln und so, das abend­li­che Aus­lau­fen, Kurs nach Osten durch den Bea­gle-Kanal, aber dann … in ein paar Stun­den wer­den wir in Puer­to Wil­liams anle­gen, und das wird unse­re süd­lichs­te Posi­ti­on! Danach wird es nach Nor­den gehen, durch die span­nen­den, wun­der­schö­nen Fjor­de und Was­ser­stra­ßen von Süd­chi­le. Neu­es Land, neue Rou­ten, neue Orte! Geil! Äh … doch, so kann man das sagen, das ist abso­lut ange­mes­sen. Wir sind gespannt!

Gale­rie – Ushua­ia – 11. März 2018

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Selbst die Chi­le- und Pata­go­ni­en-Vete­ra­nen an Bord sind gespannt. Das ist so eine abge­le­ge­ne, unzu­gäng­li­che Gegend, dort sind viel weni­ger Men­schen unter­wegs als in der Ant­ark­tis. Auf wei­ter Stre­cke wird es men­schen­leer und ein­sam sein, wild und schön. Pata­go­ni­en, das bedeu­tet für die meis­ten Tor­res del Pai­ne, Peri­to More­no und so. Klar, das sind die bekann­ten Aus­hän­ge­schil­der, ohne Fra­ge sehr beein­dru­cken­de Orte, aber was vor uns liegt, ist auf ganz ande­re Art kein Stück weni­ger schön und beein­dru­ckend. Aber eben men­schen­leer! Unbe­kann­tes Land, zu dem es kei­ne Rei­se­füh­rer gibt, wo fast nie­mand unter­wegs ist.

Lei­nen los!

Zurück
Letzte Änderung: 05. April 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php