antarktis-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  Spitzbergen Shop  
Marker

Panoramen: Hut Point - Antarktis

Die Hüt­te am Hut Point wur­de wäh­rend Scotts Dis­co­very-Expe­di­ti­on (1901-04) gebaut. Die­ser ers­te Ver­such von Scott, zum Süd­pol vor­zu­sto­ßen, war wenig erfolg­reich, die drei­köp­fi­ge Pol­grup­pe, zu der neben Scott auch Ernest Shack­le­ton gehör­te, kam nicht über das Ross Schelf­eis hin­aus. Scott mach­te wich­ti­ge Erfah­run­gen mit ver­schie­de­nen Fort­be­we­gungs­mit­teln, dar­un­ter auch Ponys, aus denen er für sei­ne letz­te Expe­di­ti­on aller­dings nicht die not­wen­di­gen Kon­se­quen­zen zog. Die Hüt­te wur­de auch spä­ter noch mehr­fach genutzt, so wäh­rend Shack­le­tons Nim­rod-Expe­di­ti­on (Haupt­quar­tier: Cape Royds) und wäh­rend Scotts letz­ter (Ter­ra Nova) Expe­di­ti­on (Haupt­quar­tier: Cape Evans). Heu­te lei­det die his­to­ri­sche Atmo­sphä­re der Hüt­te am Hut Point deut­lich unter der direk­ten Nähe zur US-ame­ri­ka­ni­schen Sta­ti­on McMur­do Base.

Älte­re Pan­ora­men von 2013

Hüt­te am Hut Point – 1/2

Hüt­te am Hut Point – 2/2

Zurück

Letzte Änderung: 05. Februar 2019 · Copyright: Rolf Stange
css.php