antarktis-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeReiseberichte, FotogalerienAntarktis 2012/13Antarktis (Rossmeer) 16/01-17/02/2013 → Galerie 2: Peter I Insel, Amundsen-See

Ushuaia-Antarktis-Neuseeland

Teil 2 von 4: Peter I Insel, Amundsen-See

s_antarktis-16-01_16-02-2013-karte-2

Das Bellingshausen Meer erwies sich als grau, aber ruhig. Die Spannung stieg, als schließlich die Peter I Insel als zunächst noch ferner Schatten am Horizont auftauchte: Seit ihrer Entdeckung sind nur einige 100 Menschen auf dieser schroffen, eisbedeckten Insel gewesen. Das Wetter an jenem denkwürdigen Tag war sicher besser als normal: immerhin gab es in Meereshöhe und darüber hinaus weitgehend ungehinderte Sicht, und sogar die in gut 1600 m Höhe gelegenen Gipfel kamen zwischenzeitlich aus der Wolkendecke. Hier kamen erstmalig die Hubschrauber zum Einsatz, so dass wir die Möglichkeit hatten, die Peter I Insel zu betreten, und zwar auf einem niedrigeren, flachen Teil der Eiskappe im Norden der Insel.

Letztlich sieht die Insel genauso aus wie viele andere, die der Antarktischen Halbinsel unmittelbar vorgelagert sind. Für eine dieser vielen Inseln dort würde sich wohl kaum jemand interessieren, wenn sie so schroff und abweisend wäre. Warum fährt man zu so einer Insel und betritt sie? Aus genau dem gleichen Grund, warum Hillary den Everest bestiegen hat: einfach weil er da ist … die Faszination, die von solchen abgelegenen Inseln ausgeht, übt auf manche einfach einen unwiderstehlichen Drang aus.

Die weitere Fahrt ins Rossmeer verlief mit Umwegen, da es sich um ein recht schweres Eisjahr handelt und wir erst weit im Westen, in der Nähe des 180°-Meridians (Datumsgrenze) durch den dort dünneren Treibeisgürtel ins eisfreie innere Rossmeer vorstoßen konnten, was natürlich Zeit kostete. Diese vertrieben wir uns neben den üblichen Vorträgen mit Zodiac- und Hubschrauberausflügen. Die sonst so seltenen Schneesturmvögel waren ständig zu Dutzenden ums Schiff unterwegs, Wale (v.a. Zwerg- und Buckelwale) ließen sich immer mal blicken und einigen gelang es sogar, die seltene Ross-Robbe zu erblicken. Diese zeigte sich aber leider nur ein einziges Mal, und nicht allen war es vergönnt, zur richtigen Zeit an Deck zu sein.

Peter I Insel, Amundsen See (Galerie)

Klicken Sie auf die Bilder, um eine vergrößerte Darstellung des Bildes zu erhalten.

Zur Bildergalerie:
Antarktische Halbinsel    Peter I Insel, Amundsen-See    Rossmeer    Scott Insel – Macquarie Insel – Neuseeland

Zurück

Letzte Änderung: 24. März 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php