antarktis-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  Spitzbergen Shop  
Marker

Galerie 4: Antarktis

Nach­dem wir die Süd Sand­wich Inseln ver­las­sen hat­ten, erreich­ten wir nach vier See­ta­gen Ele­phant Island. Auch dort war das Wet­ter­glück und wie­der hold und wir konn­ten in die Zodiacs stei­gen, um Point Wild aus nächs­ter Nähe zu sehen, also dort, wo wäh­rend der Endu­ran­ce-Expe­di­ti­on von Ernest Shack­le­ton 22 Män­ner unter der Füh­rung von Frank Wild über 4 Mona­te lang aus­harr­ten, bis ihr Boss nach sei­ner legen­dä­ren Fahrt mit der James Caird nach Süd­ge­or­gi­en ein­schließ­lich Que­rung der Insel nach Ele­phant Island zurück­kam, um sei­ne Leu­te alle wie­der nach Hau­se zu brin­gen.

Das nächs­te Ziel war Pen­gu­in Island, eine sehr schö­ne, klei­ne Vul­kan­in­sel vor King Geor­ge Island mit fri­schen Vul­kan­for­men wie Kra­ter, Stau­kup­pe und Schlot. Die Abfahrt von dort war auch recht span­nend, weil die Lan­de­stel­le auf ein­mal von Glet­scher­ei­s­trüm­mern blo­ckiert war, was den Fah­rern und uns an Land eini­ge Arbeit abver­lang­te, bis alle wie­der an Bord waren.

Im Bereich der Ant­ark­ti­schen Halb­in­sel haben wir wet­ter­be­dingt einen Tag zunächst weit­ge­hend ver­lo­ren, bis sich abends der Vor­hang hob und im Bereich der Wil­hel­mi­na Bay den Blick fan­tas­ti­sche Land­schaf­ten und viel Eis frei­gab. Der nächs­te Tag fing auch noch ent­täu­schend an, da wir eine Lan­dung bei Almi­ran­te Brown in Para­di­se Bay eben­falls wegen her­an­trei­ben­den Eises absa­gen muss­ten. Aber dann gehör­te der Tag uns: Eine schö­ne Lan­dung in Neko Har­bour, eine ein­ma­lig schö­ne Fahrt unter strah­len­der Son­ne durch den präch­ti­gen Neu­may­er Chan­nel und schließ­lich der Besuch in Port Lock­roy. Wenn alles rich­tig gut ist, braucht man nur einen Tag … klar hät­ten wir ger­ne mehr Zeit gehabt, aber das Wet­ter kann nie­mand kon­trol­lie­ren, und die­ser schö­ne Tag, den wir hat­ten, der hat’s wirk­lich gebracht.

Decep­ti­on Island und, nach einer erstaun­lich ruhi­gen Dra­ke Pas­sa­ge, ein schö­ner Blick auf das Kap Hoorn bil­de­ten den Abschluss einer schö­nen Rei­se.

Auch an die­sen Tagen konn­te ich an eini­gen Orten 360-Grad-Pan­ora­men machen, die bald bei den Ant­ark­tis-Pan­ora­men erschei­nen wer­den.

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Zur Gale­rie:    Falk­lands    Süd-Geor­gi­en    Süd-Sand­wich    Ant­ark­tis

Zurück

Letzte Änderung: 24. März 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php