antarktis-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  Spitzbergen Shop  
Marker

Panoramen St. Andrews Bay

360º-Panoramen

St. Andrews Bay gehört zu den gro­ßen Natur­wun­dern die­ser Erde, aber wie so oft sind die schöns­ten Plät­ze auch die­je­ni­gen, die mit am schwie­rigs­ten zugäng­lich sind. Die wei­te Bucht bie­tet prak­tisch kei­nen Schutz vor der ewi­gen Dünung des Süd­oze­ans, und hef­ti­ge Bran­dung ist am Ufer somit fast immer vor­han­den. Ganz am Nor­den­de des Stran­des kann man ein klein wenig Schutz suchen, dort muss man das Bes­te hof­fen.

Am Ufer lie­gen Grup­pen von See-Ele­fan­ten und zahl­rei­che Pelz­rob­ben. Über­all ste­hen Königs­pin­gui­ne. Meist ist es abseits des Ufers am ein­fachs­ten, in Rich­tung Pin­guin­ko­lo­nie zu kom­men. Unter­wegs ist noch ein Glet­scher­fluss zu que­ren – je nach Was­ser­stand ist das mal mehr, mal weni­ger ein­fach – und erst wenn man die Morä­nen­hü­gel dahin­ter erreicht hat, wird der Blick auf die eigent­li­che Kolo­nie frei. Und die­ser Blick ist atem­be­rau­bend, denn die­se Kolo­nie ist die größ­te Süd­ge­or­gi­ens, und das will eine gan­ze Men­ge hei­ßen. Die Zahl der Köni­ge dort geht in die Hun­dert­tau­sen­de. Da kann man eine gan­ze Wei­le stau­nend auf dem Hügel sit­zen und das Spek­ta­kel auf sich wir­ken las­sen, in der Hoff­nung, dass das Wet­ter solan­ge sta­bil bleibt. Wer das erlebt hat, kann sich glück­lich schät­zen.

Zurück

Letzte Änderung: 14. Mai 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php