antarktis-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  Spitzbergen Shop  
Marker
Home* Reiseberichte & FotogalerienAntarktis-Blog → Dra­ke-Pas­sa­ge

Dra­ke-Pas­sa­ge

10.-11. Janu­ar 2015 – Vor die Ant­ark­tis hat der lie­be Gott die Dra­ke-Pas­sa­ge gesetzt, und die hat ja einen guten Ruf. Dem wird sie aller­dings gera­de so ganz und gar nicht gerecht, zu unse­rer gro­ßen Freu­de. Die nächt­li­che Aus­fahrt aus dem Bea­gle-Kanal war prak­tisch nicht zu mer­ken, und man könn­te nun an Bord fast Bil­lard spie­len, was auf schwan­ken­dem Unter­grund ja so eine Sache ist. Also wirk­lich kein Grund zur Kla­ge. Wer woll­te, konn­te sich ges­tern sogar einen Son­nen­brand an Deck holen. Ges­tern waren eher weni­ge Vögel ums Schiff her­um unter­wegs, heu­te Vor­mit­tag wur­den es mehr: Wan­der­al­ba­tros­se ver­schie­de­ner Alters­stu­fen, was man ihnen am Gefie­der ja schön anse­hen kann. Je älter sie sind, des­to wei­ßer wer­den sie. Dazu eine gute, reprä­sen­ta­ti­ve Aus­wahl die­ser Wind­be­woh­ner von den klei­nen, leb­haf­ten Bunt­fuß­sturm­schwal­ben (wer denkt sich so einen Namen aus?) über die schön gemus­ter­ten Kapsturm­vö­gel und ver­ein­zel­te Weiß­kinn­sturm­vö­gel bis zu den majes­tä­ti­schen Alba­tro ssen. Alle ste­hen an Deck, erfreu­en sich an dem Schau­spiel und machen Ziel­schie­ßen mit den Kame­ras. Glück­lich, wer über schnel­les Gerät ver­fügt J

Am zwei­ten Tag ist es merk­bar käl­ter, die Luft beißt schon ein wenig durch dün­ne Kla­mot­ten hin­durch, der eine oder ande­re Schnee­schau­er redu­ziert die Sicht vor­über­ge­hend. Zwi­schen­durch las­sen sich die ers­ten Wale bli­cken, eine Grup­pe von 7-8 Finn­wa­len, die über 3000 m Was­ser ihre bedäch­ti­gen Bah­nen zie­hen.

Man wür­de wohl nicht ver­mu­ten, dass man auf einer Ant­ark­tis-Rei­se zunächst zum Staub­saugen gezwun­gen ist. Aber der ver­se­hent­li­che Trans­port irgend­wel­cher an der Klei­dung haf­ten­der Samen oder Insek­ten muss um jeden Preis ver­mie­den wer­den, und da fällt eine klei­ne Rei­ni­gung von Klei­dung und Aus­rüs­tung nicht nen­nens­wert ins Gewicht.

Unnö­tig zu erwäh­nen, dass die­se Tage auf See regel­mä­ßig von Vor­trä­gen auf­ge­bro­chen wer­den, von Ein­füh­run­gen in die See­vö­gel und Wale der Regi­on bis hin zu den obli­ga­to­ri­schen Ein­wei­sun­gen in umwelt­freund­lich-gutes Beneh­men in der Ant­ark­tis.

a6_Drake-Passage_11Jan15_156

Nach­mit­tags fängt es an zu schnei­en. Die Süd­s­het­land Inseln sind nicht mehr weit, bei guter Sicht hät­ten wir sie schon am Hori­zont im Blick. Kapsturm­vö­gel in gro­ßer Zahl und ein wun­der­schö­ner, ele­gan­ter Ruß­al­ba­tros krei­sen um das Schiff, wäh­rend an Bord die Span­nung mit jeder Mei­le steigt.

Zurück
Letzte Änderung: 12. Januar 2015 · Copyright: Rolf Stange
css.php