antarktis-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  Spitzbergen Shop  
Marker
Home* Reiseberichte & FotogalerienAntarktis-Blog → Decep­ti­on Island – 21. Janu­ar 2018

Decep­ti­on Island – 21. Janu­ar 2018

Juhuu – wir haben die Dra­ke-Pas­sa­ge hin­ter uns! Heu­te Nacht ging es zwi­schen Smith Island und Snow Island, den süd­öst­li­chen Aus­läu­fern der Süd­s­het­land Inseln, hin­durch und in die Brans­field Strait hin­ein. Das ist das Meer zwi­schen den Süd­s­het­land Inseln und der Ant­ark­ti­schen Halb­in­sel. Nicht, dass das Leben dort so wirk­lich gut gewe­sen wäre. Schön 6-7 Wind­stär­ken – und natür­lich von vorn, klar. Daher haben wir uns den Gedan­ken, Rich­tung Yan­kee Har­bor oder so zu fah­ren, direkt aus dem Kopf geschla­gen und sind in Decep­ti­on Island ein­ge­lau­fen. Die­se berühm­te Vul­kan­in­sel ist ja bekannt­lich ein guter Natur­ha­fen. Oft win­dig, aber zumin­dest vor See­gang geschützt. Und win­dig war es! Bis über 40 Kno­ten (geht schon gut Wind­stär­ke 8).

Gale­rie – Decep­ti­on Island – 21. Janu­ar 2018

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Wie wun­der­bar ist es da, mit einem klei­nen Segel­boot unter­wegs zu sein, das in eine klei­ne Bucht wie Stancomb Cove ein­lau­fen und ankern kann, bes­tens geschützt wie in Abra­hams Schoß. Wir haben uns erst mal schön gestärkt und sind dann direkt los­ge­zo­gen. Fes­ten Boden unter den Füßen und direkt eine fei­ne Tour in die­ser vul­ka­ni­schen Mond­land­schaft. Wild war es, mit hori­zon­ta­lem Schnee­fall und tie­fen Wol­ken über düs­te­ren Hügeln und Ber­gen. Schön.

Und abends gute Stim­mung an Bord. Gutes Essen, ein schö­nes Glas dazu. Das Schiff ruhig vor Anker. Mal sehen, was uns mor­gen so erwar­tet.

Zurück
Letzte Änderung: 07. Februar 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php