antarktis-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  Spitzbergen Shop  
Marker
Home* Reiseberichte & FotogalerienAntarktis-Blog → Argen­ti­ne Islands – 11. März 2017

Argen­ti­ne Islands – 11. März 2017

Die Ant­ark­ti­sche Halb­in­sel! Am 11. März hat­ten wir sie dann end­lich erreicht, und ich glau­be, ich spre­che für das gan­ze Schiff, wenn ich sage, dass wir uns dar­auf gefreut haben, wie­der Land zu sehen und zu betre­ten.

Die Argen­ti­ne Islands lie­gen für uns per­fekt als ers­te Anlauf­stel­le auf dem Weg, das Schiff schön geschützt, ruhi­ge See, wenig Wind – kei­ne Zeit zu ver­lie­ren, sobald wir vor Ort waren, ging es direkt los. Über­all drif­ten Eis­ber­ge, zwi­schen den Insel­chen und in unzäh­li­gen Men­gen im offe­nen Was­ser drum­her­um. Ein paar Schrit­te hoch auf ein klei­nes Schnee­feld reicht für einen wirk­lich gran­dio­sen Aus­blick, und eine Zodiac­fahrt durch die klei­nen Was­ser­stra­ßen bringt ver­schie­dens­te land­schaft­lich-eisi­ge Details.

Nach Wahl gab es dazu die Mög­lich­keit, ent­we­der die ukrai­ni­sche Ver­nadsky-Sta­ti­on zu besu­chen, wo man ein paar der längs­ten Mess­rei­hen der Ant­ark­tis wei­ter­führt (Meteo­ro­lo­gie, Ozon etc.) oder das Wor­die House, die alte bri­ti­sche Base F, die von 1947 bis 1954 in Betrieb war und seit­dem unter Denk­mal­schutz steht.

Gale­rie – Peno­la Strait – 11. März 2017

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Das Abend­licht in der Peno­la Strait, direkt süd­lich des Lemai­re Kanals, war ein wei­te­rer Höhe­punkt. Der land­schaft­li­che Hin­ter­grund unschlag­bar, die Eis­ber­ge zahl­los, das Licht warm und gol­den. Nur die Leu­te in der Küche fan­den es sicher nicht so gut, denn natür­lich war es genau zur Essens­zeit 😉

Zurück
Letzte Änderung: 30. März 2017 · Copyright: Rolf Stange
css.php