antarktis-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  Spitzbergen Shop  
Marker
Home* Reiseberichte & FotogalerienAntarktis-Blog → Auck­land Island – 18. Febru­ar 2020

Auck­land Island – 18. Febru­ar 2020

Nach einem Tag auf See haben wir die Auck­land Islands erreicht. Recht unge­müt­li­che Über­fahrt übri­gens, für den ers­ten Tag auf dem Schiff. Aber nun waren wir hier.

»Hier«, das war vor End­erby Island, der nörd­li­chen Neben­in­sel von Auck­land Island. Auf End­erby woll­ten wir anlan­den. Ging aber nicht. Von Osten roll­te die Dünung her­ein und brach in einer mäch­ti­gen Bran­dung am Ufer.

Egal – es war ja nicht so, dass wir nicht noch ande­re, viel­leicht sogar bes­se­re Mög­lich­kei­ten hat­ten. Mit den Zodiacs ging es durch die diver­sen Buch­ten von Port Ross. Ich fühl­te mich land­schaft­lich sehr an die Sun­de und Inseln in Feu­er­land erin­nert, vor zwei Jah­ren. Ganz ähn­li­che Vege­ta­ti­on, ein sehr dich­ter, strup­pi­ger Wald über dem Ufer, aus dem immer wie­der exo­ti­sche Vögel rie­fen. Für Vogel­kund­ler ist das ja sowie­so ein Para­dies hier, und es gab auch eini­ges zu sehen, wie der ende­mi­sche Auck­land Kor­mo­ran, der Neu­see­land-Pie­per (die genau­en deut­schen Namen muss ich noch nach­schla­gen), das Küken eines Ruß­al­ba­tros­ses, und der eine oder ande­re See­lö­we … wir haben auch die Basalt­säu­len gefun­den, die schon M’Cormick bewun­der­te, der Natur­kund­ler von James Clark Ross, wel­cher 1840 hier die ers­ten See­kar­ten zeich­ne­te und einen lesens­wer­ten Bericht über sei­nen Besuch auf die­sen Inseln hin­ter­ließ.

Mr. M’Cormick, who remarks that the for­ma­ti­on of the­se (Anm.: Auck­land Islands), as well as Camp­bell Islands, is vol­ca­nic, and con­sti­tu­ted chief­ly of basalt and green­stone, espe­cial­ly calls atten­ti­on to »Deas’ Head,« a pro­mon­to­ry of Auck­land Island, as being of gre­at geo­lo­gi­cal inte­rest, exhi­bi­t­ing fine colum­ns, three hund­red feet high, which are high­ly magne­tic.

James Clark Ross (1847):
A Voya­ge of Dis­co­very and Rese­arch in the Sou­thern and Ant­arc­tic Regi­ons,
During the Years 1839-43

(Herr M’Cormick, der anmerk­te, dass die Bil­dung die­ser Inseln (Anm.: Auck­land Inseln), sowie der Camp­bell Inseln, vul­ka­ni­scher Natur ist und sie vor allem aus Basalt und Grünstein bestehen, wies ins­be­son­de­re auf »Deas’ Head« hin, ein Kap auf Auck­land Island, das von gro­ßem geo­lo­gi­schen Inter­es­se sei, mit schö­nen Basalt­säu­len, drei­hun­dert Fuß hoch, die stark magne­tisch sind).

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Spä­ter waren wir noch mal drau­ßen, in Car­n­ley Har­bour, im Süden der Haupt­in­sel Auck­land Island. Eine unglaub­li­che Ecke! Land­schaft, Tie­re … der Wahn! Aber ich mus auf­hö­ren zu schrei­ben, ich habe zu tun.

Zurück
Letzte Änderung: 21. Februar 2020 · Copyright: Rolf Stange
css.php